2. Damen

 

Die Mannschaft der HSG Gedern/Nidda 2 in der Saison 2018/2019 der Bezirksliga A Gießen.
Hinten v.l.: Katja Kaunert, Hannah Müller, Lena Prenger, Claudia Pfaff, Anika Egerer.
Mitte v.l.: Clarissa Feth, Giusi Ragone, Laura Eggert, Franziska Menzel, Saskia Marder, Trainer Thomas Schuster.
Vordere Reihe v.l.: Kristina Holzapfel, Kathleen Haas, Ines Unger, Nora Appel. Foto: Sportfoto Oliver Vogler.

Die Mischung macht’s: Neuer Trainer, Jungspunde und Routiniers

Liebe Fans der HSG,

die zweite Frauenmannschaft der HSG Gedern/Nidda meldet sich mit erfreulichen Nachrichten zur kommenden Saison zurück. Der Kader wächst und der Posten des Trainers wurde auch zu unserer Zufriedenheit besetzt.

Mit Clarissa Feth und Claudia Pfaff stoßen zwei erfahrene „HSG Klassiker“ zum Kader dazu. Aber auch Anika Egerer hat eine Trainingsbeteiligung zugesichert. Auf Katja Eberhardt kann die Mannschaft einmal in der Woche setzen. Somit ist der Trainingsbetrieb gesichert. Wir hoffen, dass die Teilnehmerentwicklung in Sachen Training so bleibt, denn nur ein kontinuierlicher Trainingsbetrieb kann Erfolge garantieren.

Um von Entwicklungen zu reden, muss man auch an der Altersvorsorge der Mannschaft arbeiten. Dies ist mit drei ehemaligen Jugendspielerinnen der HSG Gedern/Nidda getan worden. Hannah Müller, Katja Kaunath und Ines Unger verstärken den Kader und sind hoch motiviert im Training. Letztere, die jüngere Schwester der noch im Ausland weilenden Außenspielerin Lisa Unger, wechselte von der HSG Oberhessen wieder in die Gymnasiumhalle. Selbiges gilt auch für Katja Kaunath. Laura Eckhardt, die in den letzten beiden Runden jeweils ein Auslandssemester absolvierte, wird der HSG nun durchgehend zur Verfügung stehen. Leider konnte die HSG Gedern/Nidda es nicht schaffen, Mittelfrau und Spielführerin Helena Appel für diese Saison zu halten. Appel ist nun in der Bezirksoberliga für die HSG Kinzigtal im Einsatz. Einem Wechsel zurück zur HSG steht die Mannschaft offen gegenüber. Abwehrchefin Christine Meyer muss eine Babypause einlegen, freut sich aber auf ein schnellstmögliches Comeback. Lediglich im Tor hakt es noch ein wenig.

Thomas Schuster übernimmt zweite Damen

Lange suchte der Vorstand nach einem geeigneten Trainer für die Zweitligareserve. Mit Thomas Schuster ist nicht nur ein, auch höherklassig erfahrener Trainer, sondern auch ein Niddaer auf den Trainerposten nachgerückt. Da Mannschaft und Trainer erst Ende Juli zusammengeführt wurden, muss nun in einer knappen Vorbereitungsphase einiges nachgeholt werden. Schuster setzt mit koordinativen Lauf-Schnelligkeitsübungen auf schnelle Beinarbeit in Angriff und Abwehr. Des Weiteren liegt der Fokus auf der Abwehr, an welcher in den letzten Wochen intensiv gearbeitet worden ist. Das abwechslungsreiche Training findet großen Zuspruch. Die gute Trainingsbeteiligung ist der beste Beweis dafür.

Mittelfristiges Ziel der Mannschaft ist der Aufstieg in die Bezirksoberliga, um neben dem hochklassigen Zweitligaspielbetrieb eine attraktive Alternative für Jugendspielerinnen und zukünftige Aktive zu sein.

Liebe Fans, liebe Eltern, liebe Freiwillige! Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Saison mit euch!

Eure zweite Frauenmannschaft

 

Trainer

Thomas Schuster

Kader

Katja Kaunath, Hannah Müller, Lena Prenger, Claudia Pfaff, Anika Egerer, Clarissa Feth, Giusi Ragone, Laura Eckhardt, Franziska Menzel, Saskia Mader, Kristina Holzapfel, Kathleen Haas, Ines Unger, Nora Appel, Janina Bergmann, Nicole Zechmeister, Lisa Unger, Katja Eberhardt, Laura Henning, Katharina Mautz, Kiara Fuchs.

Trainingszeiten

  • Dienstag
    19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
    Sporthalle Gedern
  • Freitag
    20.00 Uhr bis 22.00 Uhr
    Haupt- und Realschulhalle Nidda