MJA und WJB qualifizieren sich für Bezirksoberliga

Sowohl die männliche A-Jugend als auch die weibliche B-Jugend haben sich am vergangenen Wochenende für die Teilnahme an der Bezirksoberliga Gießen in der Saison 2017/18 qualifiziert.

 

MJA mit 4:2 Punkten Zweiter

Die männliche A-Jugend sicherte sich die BOL-Teilnahme durch den zweiten Platz in der Qualifikationsgruppe. Aus drei Partien standen für die Mannschaft des Trainerduos Alexander Schermuly/Patrick Schmitt letztlich 4:2 Punkte zu Buche. Zum Auftakt gab es einen 15:10-Erfolg gegen die HSG Hinterland. Mit gleicher Differenz besiegte man in der Folge die HSG Lumdatal mit 16:11. Zum Abschluss setzte es gegen den späteren Rangersten HSG Pohlheim eine 8:20-Niederlage.

 

Remis gegen Homberg sichert WJB den zweiten Rang

Ebenfalls Tabellenzweiter wurde die weibliche B-Jugend, die ein ausgeglichenes Punkteverhältnis von 3:3 Zählern aufwies. Anfangs gelang gegen den VfB Driedorf ein klarer 22:10-Sieg. In der zweiten Partie musste sich die Mannschaft von Übungsleiter Rainer Pfaff der HSG Dilltal knapp mit 15:17 geschlagen geben. Im abschließenden dritten Spiel trennte man sich 12:12 vom TV Homberg. Bei Punktgleichheit mit Homburg hatten die HSG-Mädchen jedoch das bessere Torverhältnis und sicherten sich deswegen den zweiten Rang.