Ausblick auf das HSG-Wochenende

Die ersten Damen pausieren an diesem Wochenende, greifen erst Anfang März wieder ins Geschehen ein. Dafür kämpfen die anderen drei HSG-Mannschaften um Punkte. Das einzige Heimspiel bestreiten am Samstag die zweiten Damen.

Weitgehend sorgenfrei dürfen die zweiten Damen dem Heimspiel in der Sporthalle Gedern entgegenblicken: Dort empfängt man am Samstag um 18.30 Uhr die HSG Wettertal. Gegen den Spitzenreiter, der die Tabelle der A-Klasse mit vier Zählern anführt, hat das Team von Trainer Steffen Kraft natürlich nichts zu verlieren. Noch dazu ist der Vorsprung auf die Abstiegszone durch den deutlichen 30:17-Sieg gegen den TV Homberg in der Vorwoche auf sieben Punkte angewachsen und somit derzeit sehr komfortabel. Dennoch möchte man dem haushohen Favoriten natürlich bestmöglich Paroli bieten.

Anschluss zum Tabellenführer wahren

Am Samstagabend um 19.30 Uhr gastieren die ersten Männer beim TSV Södel. Nachdem man am vergangenen Wochenende zwei kampflose Punkte einsammelte, will und muss sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Dietzel nun auch sportlich wieder beweisen. Södel belegt den sechsten Tabellenplatz der Bezirksliga A, holte jedoch aus den letzten drei Spielen nur einen Punkt. Um den Anschluss zum starken Tabellenführer MSG Linden II zu wahren, können sich die HSG-Männer auswärts keinen Ausrutscher erlauben.

Auch die zweiten Männer sind mal wieder im Einsatz – zum erst zweiten Mal in diesem Kalenderjahr. Am Samstag um 18 Uhr wartet die Auswärtsaufgabe bei der HSG Großen-Buseck/Beuern II, die im Hinspiel deutlich mit 39:25 siegte und als ungeschlagener Tabellenführer klarer Favorit ist.