Geschichte geschrieben

Der erste Sieg in der 2. Bundesliga ist unter Dach und Fach: Im Heimspiel gegen den TSV Nord Harrislee holten die Damen der HSG Gedern/Nidda die ersten beiden Punkte im Bundesliga-Unterhaus. Die Mannschaft von Trainer Christian Breiler setzte sich gegen die Nordlichter klar und verdient mit 22:14 (12:6) durch.

„Wir sind überglücklich. Die Freude ist riesengroß, dass wir den ersten Sieg errungen haben“, sagte HSG-Coach Breiler. Und weiter: „Damit haben wir Geschichte geschrieben. Das ist ein besonderer Moment.“

Starke Abwehr bringt Führung

Die Partie verlief zunächst ausgeglichen, ehe die HSG in der Defensive immer stärker wurde und es dann auch im Angriff besser lief. Aus einem 5:6 (17.) wurde bis zur Pause deshalb eine 12:6-Führung.

Im zweiten Abschnitt schwächelte das Breiler-Team im Angriff zwar stellenweise, doch Nord Harrislee wusste dies nicht zu nutzen. Deshalb wurde es nie wirklich eng. In der Schlussphase schraubte die HSG den Vorsprung bis auf 22:14 in die Höhe – und feierte den Premieren-Sieg in Liga zwei anschließend ausgelassen.