Damen festigen Tabellenführung

Während die ersten Damen vor eigenem Publikum den nächsten Heimsieg einfuhren, mussten sich die ersten Männer auswärts geschlagen geben. Der Rückblick auf das vergangene Wochenende.

Klarer Heimsieg

Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison in der 3. Liga Ost führen die ersten Damen weiterhin die Tabelle an. Auch und gerade aufgrund der Heimstärke: Der 30:20-Erfolg gegen das Schlusslicht HSG Plesse-Hardenberg bedeutete den fünften Heimsieg im fünften Heimspiel der Rückrunde. Dabei war das Resultat letztlich etwas höher, als sich das Spiel über weite Strecken dargestellt hatte. Am Heimerfolg der Mannschaft von Trainer Christian Breiler bestanden vor einer tollen Kulisse in der Niddaer Gymnasiumhalle zwar zu keinem Zeitpunkt Zweifel, dennoch bot Plesse-Hardenberg in einigen Phasen ordentlich Paroli. In der Schlussphase wuchs der Vorsprung dann bis auf zehn Tore an.

Am nächsten Samstag um 18 Uhr steht nun das Spitzenspiel in der Gymnasiumhalle an. Zu Gast sein wird dann der Tabellenzweite SG Kleenheim.

Männer ohne Chance

Bei den ersten Männern scheint es derzeit hingegen so, als ob die Saison mehr oder weniger austrudelt. Bei der HSG Großen-Buseck/Beuern, dem Rangzweiten der Bezirksliga A, war jedenfalls nichts zu holen. Deutlich mit 20:32 musste sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Dietzel geschlagen geben. Der Aufstiegskampf ist mittlerweile kein Thema mehr. Mit nun 29:15 Punkten nehmen die HSG-Männer derzeit den vierten Tabellenplatz ein.