Männer starten als Zweiter in die Rückrunde

Einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen, den einen oder anderen Titelanwärter ärgern. So war das Saisonziel der ersten Männer formuliert. Nach Beendigung der Hinrunde ist festzuhalten: Bislang hat die Mannschaft von Trainer Andreas Nau diese Vorgaben übertroffen. Nach 13 von 26 Spielen nehmen die HSG-Herren den zweiten Rang der Bezirksliga A Gießen ein.

Vier Siege in Folge sorgten zum Start in die aktuelle Runde für Selbstvertrauen. Auch danach sorgte die Nau-Mannschaft für einige Glanzlichter – vor allem zuhause. Ein 29:18 gegen den TV Hüttenberg III, ein 32:29 gegen die KSG Bieber – also gegen zwei Gegner, die ebenfalls ganz oben mitmischen. Obendrein gab es zum Hinrundenfinale ein klares 36:16 gegen den TSV Södel.

Doch es gab auch Rückschläge. Die überraschende 26:27-Pleite bei der HSG Pohlheim II etwa. Oder die klare 17:26-Heimschlappe gegen den TSV Lang-Göns II zuhause. Schlussendlich aber überwintert das Team um Kapitän Johannes Eckhardt aber mit starken 20:6 Punkten auf Platz zwei. Einen Zähler hinter Herbstmeister HSG Lumdatal II, punktgleich mit dem Dritten Hüttenberg III und dem Vierten Lang-Göns II.

Es bleibt spannend

Diese enge tabellarische Situation in der Spitzengruppe ist gewissermaßen ein Garant für eine spannende Rückrunde in der Bezirksliga A. Es bleibt abzuwarten, ob sich eine Mannschaft absetzen kann und ob das Nau-Team sich weiterhin im Kreis der Top-Teams hält. Der Start in die zweite Halbserie erfolgt am 18. Januar mit einem Heimspiel in Nidda gegen die TSF Heuchelheim II.

Foto: Kevin Krieg