Heimspieltag: Derby und Spitzenspiel

Langsam, aber allmählich steht der Endspurt des Jahres an. Alle wollen sich vor der nahenden Winterpause in eine möglichst gute Ausgangsposition für die weitere Saison bringen. Während an diesem Wochenende die ersten Damen auswärts ran müssen, steht in der Gymnasiumhalle Nidda ein spannender Heimspieltag an.

Es geht an die Saale! Am heutigen Samstagnachmittag sind die Drittliga-Damen um 16 Uhr bei der Zweitliga-Reserve des SV Union Halle-Neustadt zu Gast. Die Vorzeichen sind klar: Schlusslicht (2:16 Punkte) gegen den Tabellendritten. Die Mannschaft von Trainer Christian Breiler reist also als deutlicher Favorit nach Sachsen-Anhalt und will die Erfolgsserie von sechs ungeschlagenen Spielen fortsetzen. Dementsprechend ist im vorletzten Hinrundenspiel der siebte Saisonsieg angepeilt. Fest steht aber auch: Unterschätzen wird man den erst vor dieser Spielzeit aufgestiegenen Kontrahenten nicht.

Spannendes Heimspiel-Doppel am Samstag

Während sich die ersten Damen auswärts um weitere Punkte bemühen, steht in der Gymnasiumhalle Nidda am Samstag ein Heimspieltag an. Um 17.30 Uhr sind die zweiten Damen an der Reihe, um 19.30 Uhr geht es weiter mit den ersten Männern.

Das Bezirksoberliga-Derby ruft. Die zweiten Damen empfangen heute um 17.30 Uhr die FSG Gettenau/Florstadt. Der Gegner ist derzeit in ordentlicher Form und hat vier seiner letzten fünf Partien für sich entschieden. Derweil steht die Zweitvertretung der HSG als Rangdritter zwar drei Plätze besser da. Vor einer Woche gab es in Fernwald aber eine klare 27:34-Schlappe. Dementsprechend will die Mannschaft von Coach Manfred Gerum beim Nachbarschaftsduell auf heimischen Parkett Wiedergutmachung betreiben und auf die Erfolgsspur zurückkehren. Zu erwarten ist jedenfalls ein spannendes Duell auf Augenhöhe.

Richtet sich der Blick nach oben oder geht es eher in Richtung Mittelfeld? Diese Frage lässt sich angesichts der engen Tabellenkonstellation kaum beantworten, doch die verbleibenden drei Spiele in der Hinrunde der Bezirksliga A Gießen könnten zumindest eine Tendenz zeigen. Derzeit jedenfalls stehen die ersten Männer mit 14:6 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Und der heutige Gegner hat es in sich: Denn um 19.30 Uhr steht die Partie gegen die KSG Bieber an. Die Mittelhessen sind – mit nur einem Punkt mehr – auf Rang zwei gelistet. Ein Spitzenspiel also!

Das Wochenende beschließen am Sonntag dann die zweiten Männer. Diese treffen um 16 Uhr in der Sporthalle Gedern auf den TSV Södel.