Spannende Aufgaben in der Fremde

Auswärts punkten: So lautet die Prämisse für gleich drei HSG-Mannschaften an diesem Wochenende. Denn beide Damenteams sowie die erste Männermannschaft sind allesamt auf fremden Parkett gefordert.

Derby-Zeit in der 3. Liga Ost für die ersten Damen: Am Sonntag um 16 Uhr ist die Mannschaft von Trainer Christian Breiler in der Albin-Göhring-Halle bei der TSG Ober-Eschbach zu Gast. Der Gastgeber ist Vorletzter, die HSG-Damen sind Rangdritter und somit klar favorisiert. Noch dazu sind Kapitänin Sabine Kaiser & Co. heiß darauf, dem Negativlauf endlich ein Ende zu setzen: Seit sechs Spielen gab es gegen Ober-Eschbach keinen Sieg mehr, im Hinspiel verlor man zuhause mit 20:22.

Es ist also Wiedergutmachung angesagt. Dafür soll an die Leistung des 27:19-Heimsieges gegen Germania Fritzlar angeknüpft werden. Gelingt das, stehen die Chancen gut, zwei Punkte aus dem Bad Homburger Stadtteil mitzunehmen.

Nachbarschaftsduell in Lich

Auch für die zweiten Damen hält der Spielplan ein Nachbarschaftsduell parat. Am heutigen Samstag gastiert die Mannschaft von Trainer Manfred Gerum als Bezirksoberliga-Spitzenreiter bei der HSG Hungen/Lich. Bislang wurden alle vier Rückrundenspiele gewonnen. Diese Serie soll natürlich halten. Die Tabellensituation weist die Gerum-Truppe als klaren Favoriten aus, schließt zählt Gastgeber Hungen/Lich mit 16:14 Punkten als Sechstplatzierter lediglich zum Mittelfeld. Anwurf in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle in Lich ist um 16 Uhr.

Spitzenspiel im Lumdatal

Eine schwere Auswärtsaufgabe wartet auf die ersten Männer. Für diese steht heute nämlich das Spitzenspiel der Bezirksliga A an: Als Zweiter kämpft man ab 17.30 Uhr beim Dritten HSG Lumdatal II um zwei Punkte. In der Vorwoche gab es für die Mannschaft des scheidenden Trainers Andreas Nau ein 33:33-Remis beim TUS Vollnkirchen. Demgegenüber wird es darauf ankommen, sich in der Defensive wieder klar zu steigern, um im Lumdatal erfolgreich zu sein.

Das einzige Heimspiel bestreiten die zweiten Männer. Diese empfangen am heutigen Samstag um 18 Uhr in der Sporthalle Gedern den TUS Vollnkirchen II. Als Schlusslicht hängen die Trauben gegen den Tabellendritten natürlich sehr hoch.